Archive for November, 2006

Progress: 33%

Montag, November 27th, 2006

Yay! Das erste Drittel meiner Studienarbeit ist endlich fertig. Schreiten wir also weiter. Nur noch 13 Seiten 🙂 …naja, zumindest etwas :).
Aber so langsam kommt meine Diplomarbeitsphase mal in Schwung. Zumindest der Urlaub in Deutschland ist schon geplant ;). Wahrscheinlich inklusive ein wenig Aufenthalt in der UB. 😐

Und dann ist da ja noch die Spanisch-Klausur nächste Woche…wann soll ich denn dafür lernen? Und wieviel? Ist ja immerhin eine Diplomnote. Naja, wird schon werden ;).

„Killerspiele“

Mittwoch, November 22nd, 2006

Ist ja toll. Mal wieder ein Amoklauf an einer Schule. Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde das genauso schlimm wie alle anderen auch. Aber was passiert? Der Täter hat oft Counter-Strike (CS) gespielt. Uns sofort sehen alle Politiker ihre Chance zur Profilierung: „Wir verbieten ‚Killerspiele'“. Aber was verstehen die denn so unter „Killerspielen“? Haben die mal eines gespielt? Ich halte das für sehr unwahrscheinlich.

Zum Beispiel unsere liebe Bundeskanzlerin: „Bundeskanzlerin Angel Merkel konstatierte Gemeinsamkeiten zwischen Amokläufern an Schulen, da diese privat häufig „gewalttätige Computerspiele“ wie Counterstrike gespielt hätten“ (heise.de, 22.11.2006). Denken wir mal drüber nach…vielleicht fallen uns ja noch mehr Gemeinsamkeiten ein:

  • Sie sind alle zur Schule gegangen: Oh, nein, wahrscheinlich der Geschichtsunterricht mit den ganzen Kriegen…oder die Aggressionen, die im Sportunterricht aufgebaut werden…
  • Wahrscheinlich haben alle mehr oder weniger regelmäßig die Nachrichten geschaut: Sofort zensieren! Die Bilder von Attentaten und Kriegen dürfen ab sofort nicht mehr gesendet werden
  • Und noch vieles mehr…*

Aber mal ehrlich: Wenn diese Spiele wirklich so gefährlich wären, würde es dann nicht von Amokläufern nur so wimmeln? Hier ist doch was ganz anderes falsch gelaufen. Und wenn man Willens ist, sich Waffen und Sprengstoff zu besorgen und andere Menschen umzubringen wird man sich ja wohl kaum davon abhalten lassen, dass man ein Coputerspiel nicht kaufen darf. Da gibt es ja genug andere Möglichkeiten dranzukommen.

* Nur dass hier keine Missverständnisse entstehen: Diese Liste war Sarkasmus! Ich sage dazu nur: http://german-bash.org/4616

Tight Security @ UB

Montag, November 20th, 2006

Ups.

Vielleicht sollte man sich doch manchmal etwas beeilen. Vor allem, wenn es spät ist. Heute abend habe ich das mal nicht gemacht und erst um kurz vor 12 Uhr wirklich angefangen, einzupacken. Dumm nur, dass der Sicherheitsdienst um Mitternacht das Licht ausgemacht hat.

Ja…

Das Licht ausgemacht. In der ganzen UB. Und die Tür abgeschlossen! Immerhin haben sie uns dann doch noch bemerkt und uns rausgelassen.

Note to self: Leave before midnight!

Das ISEM ist vorbei!

Freitag, November 17th, 2006

Na endlich! Wir haben es geschafft, der große Stress ist vorbei. Nach einer vollgepackten Woche, bei der wir mehr Pläne umgeschmissen haben, als wir es uns in unseren kühnsten Träumen hätten vorstellen können, haben wir gestern endlich den lang ersehnten Abschlusstag gehabt.

Die SAP hat uns wirklich großzügig eingeladen, mit Frühstück, Mitagessen, Kaffee und Kuchen und Abendessen :). Echt super! Und dank guter Teamarbeit haben wir es auch irgendwie hingebogen, dass der Tag gut gelaufen ist. Zumindest sagte mir ein Schweizer, dass wir tolle Arbeit geleistet hätten und dass „es ja keine Organisationsprobleme gab“. Naja…

Jetzt nur noch die letzten Reste der Seminararbeit fertig schrieben und das Feedback auswerten. Und dann ist es geschafft! Für immer!

Und warum steht dieser Artiekl dann in der Kategorie „Notizen aus der UB“? Na, weil jetzt wieder Studienarbeit ansteht!

In diesem Sinne…

Ein verlorenes Wochenende…?

Montag, November 13th, 2006

War es das? Oder doch nicht? Ich weiß nicht…

Zumindest eines weiß ich: Für die BA ist dieses Wochenende nicht wirklich was passiert. Freitag war St. Martini-Party bei Julia und Carina. Und die Zeit bis dahin…ist auch wie im Fluge vergangen :). Samstag Mittag hatte ich mir vorgenommen, dass ich was mache…Immerhin funktioniert jetzt der 5.1-Sound auf meinem Computer. Abends hat dann Miriam Abschiedsparty gefeiert. Nachts um drei hatte ich dann doch keine Lust mehr, an meiner Studienarbeit weiterzuschreiben. Aber die Party war echt toll…

Und Sonntags? Ich weiß auch nicht. Irgendwie…ist die Zeit einfach verschwunden. Gut, dass ich bis um zwei geschlafen hatte, mag dazu beigetragen haben :). Aber auch sonst konnte ich genug zu tun, um einfach keine Zeit zum Arbeiten zu haben. Soviel zu meiner „eisernen Entschlossenheit“… Und die ganze nächste Woche ist ISEM, also wird da auch nichts passieren. Vielleicht habe ich ja zwischendrin mal Zeit. Oder so.

Machts gut, Martin

Performancing

Samstag, November 11th, 2006

Wie cool!

Mein Tip für alle, die keine Lust haben, ewig herumzuklicken, bis sie ihren Blog-Eintrag machen können: Performancing, ein nettes, kleines Firefox-Plugin.

Wenn man erstmal das Icon in der Statusleiste gefunden hat (unten rechts bei mir) kann man direkt vom Browser aus posten :D. Nette Sache. Ratet mal – jep, dieser Post ist mir Performancing geschrieben. Funktioniert tadellos mit meinem WordPress-Blog, aber ich denke mal, die anderen unterstützten Systeme funktionieren genauso gut.

powered by performancing firefox

Etwas Abwechslung muss sein

Donnerstag, November 9th, 2006

_15:27

Habe ich jemals behauptet, man könnte in der UB immer schön ungestört arbeiten? Ich fürchte ja…

Die Aussage muss ich dann doch mal revidieren, sie bezieht sich nämlich nur auf Abende und aufs Wochenende. Unter der Woche ist hier wirklich viel los, besonders am frühen Nachmittag. Ãœberall Gerede und Geräusche, sogar im „stillen“ Lesesaal wird geschwätzt. Aber man kennt mal richtig viele Leute. Heute zum Beispiel hat IBA vorlesungsfrei, und die Hälfte des Kurses scheint am Tisch neben mir zu sitzen. *rüberwink*

Ich glaube, ich komme doch nur abends wieder. Nicht, dass mir der Vorlesungsplan der BA viele andere Möglichkeiten ließe.

_18:52

Jetzt ist aber Schluß für heute. Ich bin mit ein paar Freunden zum Chinesen verabredet. Mal was anderes als Subway :). Hoffentlich vermisst man mich dort nicht…

_00:37

Ein gelungener Abend :). Gemütlich mit Freunden zusammensitzen, über Gott, die Welt, und das ISem zu reden…schööön.

Immer wieder Montags…

Montag, November 6th, 2006

_17:40
Ich will heim.

Montags ist immer besonders schlimm. Irgendwie scheinen gewisse Leute (*zum Fachbereichleiter schiel*) der Meinung zu sein, dass Studenten morgens ausgeschlafen sind. Daher von morgens um acht (Spanisch) den ganzen Tag über (Integrierte Informationssysteme) bis abends um halb sieben (Recht)…über zehn Stunden :(.

_18:04
Naja, wenigstens machen wir in Recht immer etwas früher Schluss 🙂

Leben? Was ist das denn?

Sonntag, November 5th, 2006

_18:55
Naja, diese Frage stelle ich mir manchmal. Zum Glück bisher noch nicht ernsthaft. Denn wenn es soweit ist, dann weise ich mich selbst ein. Aber wenigstens sitze ich diesmal nicht alleine hier. Aber es ist Sonntag! Sonntag!!! Ich will nicht in der UB sitzen. *jammer*

Eigentlich wollte ich diesen Sonntag ja mal wieder Rollenspielen, aber das ist leider ausgefallen. Und dann werde ich auch noch mit Hefezopf in die UB gelockt ;). Argh. Und wieder ist ein Sonntag vorbei.

_22:21
Inzwischen wird es etwas leerer, aber ich bin immer noch da. Im Moment hauptsächlich, damit diejenigen, die morgen ihre ISEM-Arbeiten abgeben müssen, nicht alleine dasitzen müssen. Das BA-Rechenzentrum hat es tatsächlich hinbekommen, am letzten Wochende vor der Abgabe das LDAP-Verzeichnis abzuschalten. Und damit alle Mannheimer Studenten von unserer „Kommunikationsplattform“, dem Moodle-System, auszuschließen. Und vor Montag wird da auch nichts mehr gemacht…

Wir wollten ja nicht auf das BA-Moodle umziehen…

Wir werden aber nicht wirklich gefragt :(.

_00:03
So, jetzt schmeißt uns doch noch die Security hier raus.

Du weißt, dass du ein BA-Student bist, wenn…du mit dem Sicherheitspersonal der UB per du bist.

Ganz alleine?

Samstag, November 4th, 2006

_19:43
Was ist eigentlich los? Es ist noch nicht mal acht, und die UB ist halb leer. Sogar meine treuen Gefährten lassen mich im Stich und machen so seltsame Dinge wie „mit Freunden aus der Heimat treffen“ und „ins Kino gehen“. Mh. I sense a disturbance in the force. Naja, wen IBA sich hier schon rar macht…wenigstens meine Industrielerin ist noch da *wink*.

_21:15
Und ich mache mich jetzt auch heim. Es ist Samstag, ich habe Hunger, und inzwischen bin ich auch noch müde. Also weg hier, so lange ich mich wenigstens noch ein bsschen wach halten kann. Ich muss ja noch Auto fahren.

Schönes Wochenende noch