Archive for Dezember, 2006

Weihnachten

Dienstag, Dezember 26th, 2006

Da ich es ja nicht so weit nach Hause hatte wie andere, habe ich meinen Weihnachtsurlaub in der Heimat verbracht. Allerdings wollte ich nicht mit dem Auto fahren (es sind nun mal über 1000 km), also: ab in den Flieger. Die einzige günstige Verbindung, sowohl finanziell als auch zeitlich war Ryanair (nach Frankfurt/Hahn). Der einzige Haken an der Sache: Ryanair fliegt nicht von Nizza aus, sondern nur von Marseille – ca. 180 km westlich von Mougins. Also, erstmal ab ins Auto…

(mehr …)

Nice

Mittwoch, Dezember 20th, 2006

Unverhofft kommt oft…da Carina überraschend doch noch Zeit hatte, sind wir heute abend mal nach Nizza, oder Nice, wie es auf Französisch heißt, getingelt. Soll heißen, ich habe erstmal Carina gesucht, was nicht so ganz einfach war, und dann sind wir durch die Berge Südfrankreichs gekurvt. Das französische Straßenbauamt (oder wer auch immer für die Straßen hier zuständig ist) hat sich große Mühe gegeben, 108°-Haarnadelkurven um eine Felsspitze herum von weitem wie eine völlig harmlose Kurve aussehen zu lassen. Und vor scharfen Kurven wird zwar gewarnt, nicht aber vor der Kurve vorher – in die andere Richtung…

(mehr …)

Das erste Wochenende

Sonntag, Dezember 17th, 2006

Samstag

Mh…Samstag wollte ich mal so richtig produktiv sein, Diplomarbeit anfangen, … Naja, es kam wie es kommen musste – da wurde nicht viel draus. Erstmal habe ich mit laaange Ausschlafen angefangen – so ungefähr bis 11 Uhr. Bis ich dann aus dem Bett war (inkl. Physik Journal-Lesen) war es dann schon 2 Uhr nachmittags. Erstmal gemütlich frühstücken, duschen, und dann mal langsam den Laptop aufklappen. Mails checken, chatten – wie, schon drei?

Und dann fing die richtig produktive Phase an habe ich erst mal Fotos sortiert – iPhoto wird so ab 1000 Fotos extrem langsam…also alles schön aufgeteilt, sämtliche Fotos, die sonst noch so auf der Festplatte rumlagen, importiert…mh, schon ganz schön spät…

(mehr …)

Die 1. Woche

Freitag, Dezember 15th, 2006

Sooo…die erste Woche hätte ich dann wohl heil überstanden. Wenn das so weitergeht, wird das eine tolle Zeit *hoff*. Heute gab es die Weihnachtsrede des Lab-Chefs. Und anschließend das Weihnachtsessen (Gans, Kartoffeln und irgendein unidentifizierbares Gemüse…und wie üblich viele süße Versuchungen), das übrigens vom Betriebsrat mitfinanziert wird. Ach ja, für alle SAPler: Der Caterer ist hier auch Eurest – warum gibt’s das nicht auch in Deutschland??

Wie gesagt, die erste Woche war schonmal toll. Am Wochenende werde ich mir dann mal endlich die Stadt anschauen – Mougin hat wohl eine schöne Altstadt… Und mal runter nach Antibes. Und mal mit der Diplomarbeit anfangen. Und vor allem erst mal ausschlafen :D.

Der verflixte siebte sechste Tag

Donnerstag, Dezember 14th, 2006

Also, eines weiß ich jetzt schon sicher: Ich werde in den drei Monaten hier unten zunehmen…

Das Mittagessen hier ist wirklich toll. Und heute war es doch so warm, dass man draußen sitzen konnte. O.K., 15°C sind nicht so viel, aber in der Sonne konnte man es doch aushalten. Und so bleibt es auch, zumindest die nächste Woche :D. Ich hätte besser noch ein paar T-Shirts mitgebracht. Wie ist denn das Wetter so in Mannheim? Nur 8°C? Brrr…

Und als „Ausgleichssport“ bewältige ich meine 2 km weg zur Arbeit seit neuestem zu Fuß. Solange es nicht kälter wird ist das eine echte Alternative – jeden Morgen und Abend 20 Minuten laufen bringt zumindest mal ein bisschen Bewegung in mein Leben :).

P.S.: Morgen gibt’s neue Bilder.

Der große Kaufrausch

Dienstag, Dezember 12th, 2006

Schon im Voraus sei gesagt: ja, das gibt es auch bei Männern. Außer wenn Frauen dabei sind ;).

Da es mir doch an vielen Dingen noch mangelte (Müsli, Milch, …) habe ich mich mal zum Einkaufen aufgemacht. Eine kurze Befragung unter Kollegen ergab als billigste Möglichkeit das „Carrefour“ („Kreuzung“) in Antibes. Also los.

Unterwegs habe ich mal wieder festgestellt, dass die Franzosen ihre Kreisel lieben…die sind ja schlimmer als die Engländer! Hat aber auch was Gutes: wenn man mal falsch fährt, kann man gleich wieder wenden.

(mehr …)

Bilder aus dem Süden

Montag, Dezember 11th, 2006

Moin zusammen,

die ersten Bilder sind online: http://bilder.martindreier.de

Viel Spaß beim Anschauen!

Martin @ Frankreich – Stage 1

Montag, Dezember 11th, 2006

So, der erste Arbeitstag ist vorbei und ich sitze wieder in meinem kleinen Zimmer. Eines kann ich euch jetzt schon sagen: die Zeit hier wird toll.

Nachdem ich heute morgen aus dem Bett gekrochen bin musste ich erstmal feststellen, dass die Konstrukteure dieser Wohnung nicht so ganz geschickt waren – das Bad hat nämlich keine Heizung und liegt direkt neben der Tür. Und die schließt nicht so fest. Naja, ich habe mich dann erstmal mit einer schönen Dusche gewärmt und anschließend gefrühstückt.

Na, und dann mal auf den Weg gemacht. Nach einigem hin und her habe ich dann endlich ein Schild gefunden, auf dem SAP eingezeichnet war, und kurze Zeit später war ich dann auch da. Später habe ich dann noch herausgefunden, dass es einen wesentlich kürzeren Weg gibt – da brauche ich dann nur 5 Minuten :).

(mehr …)

Der Reise zweiter Teil

Sonntag, Dezember 10th, 2006

So, es ist geschafft. Ich bin jetzt endlich in meiner Wohnung angekommen und bin auch recht zufrieden. Der Rest des Weges war genauso einfach wie der erste Teil: Rauf auf die Autobahn, runter von der Autobahn, durch einen Kreisel durch, rechts abbiegen, durch einen Kreisel durch, und das wars.

Die Anlage hier ist ganz neu (Juni 2006) und es ist noch alles tiptop. Der einzige Haken ist, dass die Wohnung recht klein ist (meine ungebildete Schätzung liegt bei unter 20 qm). Nach einer größeren Umräumaktion habe ich dann aber doch meine ganzen Sachen untergebracht.

Ansonsten wie gesagt alles prima hier. Ich habe einen (lauten) Kühlschrank, Herd, Mikrowelle, Fernseher (leider nur französische Sender) und (ganz wichtig :)) Internet! Bilder gibt es bald (versprochen!), aber jetzt ist erstmal NCIS angesagt. Und anschließend noch etwas lesen, damit ich zumindest ein bißchen über mein Thema Bescheid weiß.

Und morgen dann zu SAP. Ich hoffe, ich finde das. Mein PDA hat nämlich gerade entschieden, dass er keine Lust mehr hat, die Speicherkarte zu lesen. Jep, die mit den Karten fürs Navi drauf. Jetzt muss ich mich doch wieder ganz altmodisch orientieren :(.

Bis Morgen!

Der Reise erster Teil

Samstag, Dezember 9th, 2006

So, der erste Teil meiner Reise ist geschafft. Bisher war es wirklich einfach: Auf die Autobahn rauf, nach 250 km rechts abbiegen, nach 250 km links abbiegen, nach 100 km von der Autobahn runter, zweimal rechts abbiegen, fertig!

Nachdem ich meinen ganzen Kram endlich im Auto hatte und mein Navi angeschlossen hatte (10:30, nicht ganz 9:00 wie geplant…), gings dann los. Erstmal noch zu Lidl, Wasser kaufen, und dann direkt auf die Autobahn. Nach ungefähr zwei Stunden habe ich dann in Mahlberg auf dem Rasthof Mittag gegessen. Die haben verdammt große Schnitzel, da passt dann nichtmal mehr die Beilage auf den Teller :). Naja, kostet auch entsprechend.

(mehr …)