About

Stress, Langeweile, viel zu viel Druck und viel zu wenig Zeit – und das alles gleichzeitig. Wenn euch das irgendwie bekannt vorkommt, dann seid ihr wahrscheinlich auch Studenten an einer Berufsakademie, so wie ich. Irgendwie hatte ich schon immer das Bestreben, mein Leid mit euch zu teilen, und jetzt habe ich mich endlich mal aufgerafft, was dafür zu tun. Naja, wurde auch Zeit :).

Ein paar Worte über dieses Blog, damit ihr auch wisst, woher dieser Müll hier eigentlich stammt:

Dieses Blog ist eine Zusammenfassung aus vorher zwei Blogs. Das erste is mein Indyblog, das ich als Reisebericht für Daheimgebliebene und Hilfestellung für Nachfolgende während meinem viermonatigen Aufenthalt in Indien verfasst habe. Den Inhalt dieses Blogs findet ihr unter der Kategorie „Auslandseinsätze – Indien“.

Das zweite Blog ist eher allgemein uns entstand während der Arbeit an meiner Studienarbeit, die lange Stunden meines Lebens fraß (zugegebenermaßen nicht die Schlechtesten, denn ich war nicht alleine in meinem „Leid“). Hierzu zählen vor Allem die Einträge der Kategorien „Berufsakademie“ und „Notizen aus der UB“.

Leider bin ich ein eher bequemer Mensch, daher kommt hier eher wenig Neues hinzu. Allerdings benutze ich das Blog fleißig als Reisetagebuch, was man an dem Umfang der Kategorie „Auslandseinsätze“ sehen kann…

Jetzt aber viel Spass beim Lesen der „Annotations on life“!

Mehr Infos zu mir gibt’s auch auf meiner Homepage, im Abschnitt About

Comments are closed.