Archive for the ‘Universe, Life, and Everything’ Category

Abschied aus Göteborg

Samstag, August 9th, 2008

Ja, jetzt muss ich Göteborg auch schon wieder verlassen. Nach einem ausgiebigen Frühstück habe ich meine Tasche gepackt, ausgecheckt und schreibe jetzt nur nosch schnell diesen Eintrag bevor ich mich auf zum Busbahnhof mache. Von dort aus geht es direkt nach Marstrand, und von dort aus morgen gen Felsnburg.

Das Wetter ist leider wieder schlechter geworden, über Nacht hat es gewittert und heute morgen gab es noch einmal einen kräftigen Regenguss. Aber inzwischen lugt die Sonne schon wieder hervor. Mal sehen ob man ihr trauen kann… Immerhin weht ein kräftiger Wind, das hilft beim Segeln doch ein wenig.

Von mir gibt es die nächsten paar Tage voraussichtlich erstmal nichts mehr, auf der Ostsee ist der W-LAN-Empfang leider so schlecht ;). Aber am Donnerstag wollen wir in Flensburg sein, von dort geht es direkt weiter nach Hamburg, und dort sollte es dann auch wieder Neuigkeiten von mir geben. Bis dann…

Göteborg

Freitag, August 8th, 2008

Nachdem ich heute morgen das umfangreiche Frühstücksbuffet im Hotel gründlich ausgenutzt hatte, machte ich mich auf den Weg zum Universeum. Das ist eine Art naturkundliches Museum mit drei Bereichen: Schwedische Wildnis, der Ozean und der Regenwald. Jeweils mit vielen Tieren und Pflanzen. Eine sehr interessante Sache, leider mit etwa 16 Euro relativ teuer. Außerdem war es sehr groß, so dass der Besuch mehrere Stunden in Anspruch nahm.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel ging es dann weiter zum „Skansen Kronan“, zur Kronenfestung, einer alten Festung die jetzt als Militämuseum dient. Dummerweise hat das Museum nur Freitags und Samstags von 12 bis 14 Uhr geöffnet – es war zwar Freitag, aber bereits zu spät. Von dem Hügel, auf dem der Turm steht, hat man aber eine tolle Aussicht über Kopenhagen, die ich dann auch noch ein wenig genoss bevor ich weiter schritt.
(mehr …)

Es ist vollbracht!

Samstag, März 10th, 2007

Ich hätte es ja nie geglaubt, aber meine Diplomarbeit ist tatsächlich fertig. Wahnsinn! Die Sache ist abgehakt, der Druckauftrag ist losgeschickt,…

Und ich muss sagen: 130 Seiten macht schon einen hübschen Stapel Papier. Ich hab‘ es schonmal hier bei SAP ausgedruckt: eindrucksvoll. Jetzt muss ich nur noch die CD brennen und das ganze abgeben, und dann habe ich endlich meine Ruhe :).

Und Zeit für die Recht-Seminararbeit :(.

Der Frühling ist ausgebrochen

Montag, März 5th, 2007

Tatsächlich, dieses Wochenende hatte ich direkt Frühlingsgefühle ;). Bai Temperaturen gut über 20°C möchte man gar nicht wieder nach Hause…

Nur noch eine Woche…

Und natürlich habe ich es geschafft, mir eine Erkältung einzufangen :(.

Aber meine Diplomarbeit ist fast fertig. Schon mal als Vorwarnung an das Lektorat ;).

Im Süden nichts neues

Sonntag, Februar 18th, 2007

Hm, ich hatte das Gefühl, dass ich mal wieder was schreiben müsste. Aber irgendwie fällt mir nichts ein. Es ist irgendwie…Alltag. Und wenn man erst um acht aus dem Büro kommt, kann man nicht mehr so viel machen (außer Montags Badminton spielen). Und wenn man (wie am Freitag) erst um zehn Uhr Feierabend macht („nur noch diese kleine Sache, dann gehe ich…“) und dafür bis um drei Uhr Morgens am Laptop sitzt, fangen auch die Samstage erst um 16:30 Uhr an ;).

In diesem Sinne…

Eltern zu Besuch

Montag, Februar 5th, 2007

_Freitag

Meine Eltern wollten mich mal hier unten besuchen, und heute war es soweit. Also habe ich sie in Cannes am Bahnhof abgeholt (nein, sie sind nicht die ganze Strecke mit dem Zug gefahren, sondern nur von Marseille nach Cannes. Bis Marseille sind sie geflogen. Irgendwie ironisch, dass das längste Teilstück der Reise gleichzeitig das schnellste war…).

Nachdem sie dann ihr Zimmer bezogen hatten sind wir nach Antibes gefahren. Dort haben wir im „Hauberge Provence“ zu Abend gegessen, einem sehr guten, aber ziemlich teurem Restaurant. Gut, dass meine Eltern bezahlt haben ;). Anschließend haben wir dann noch ein wenig den Hafen angeschaut.

(mehr …)

Cannes

Sonntag, Januar 28th, 2007

Ja, eigentlich wollte ich gestern „nur mal schnell“ einkaufen gehen – mein Kühlschrank zeigte eine erschreckende Leere. Irgendwie habe ich dann aber spontan beschlossen, noch Cannes zu besichtigen.

Naja, viel zu sehen gibt es da allerdings nicht. Ein ganz nette Altstadt (mit vielen Geschäften), eine Burg (oder das, was davon übrig ist) und den hier fast schon üblichen Yachthafen. Dann habe ich noch die vorgelagerte ÃŽle Marguerite besucht. Auf deren Fort soll übrigens der „Mann mit der eisernen Maske“ eingesperrt gewesen sein.

Und zum Schluss habe ich dann noch fertig eingekauft. So kann man auch einen Tag rumbringen.

Serverprobleme

Sonntag, Januar 28th, 2007

Immer diese Computer. Wie anscheinend nicht viele Leute bemerkt haben (ich hoffe hier auf eifrigen Widerspruch!) hatte mein Server einige Zeit keine Lust mehr zu starten, was zu  gewissen Zugriffsproblemen auf das Blog führte. Nachdem ich jetzt aber ein wenig auf Daemonenjagd war, sollte alles wieder funktionieren.

Prost Neujahr

Dienstag, Januar 2nd, 2007

Ein gutes Neues!

Na, schön gefeiert? Ich auch…gemütlich im Odenwald (einige kennen das ja schon). Eines kann ich euch sagen, nichts hilft besser beim Batterien aufladen als ein schöner, langer Waldspaziergang. Und trotz widrigen Wetterverhältnissen (Sturm, Regen, …) sind alle unsere Raketen pünktlich gestartet. Wir sind halt nicht die NASA ;).

Und jetzt sitze mach wieder in meiner „heißgeliebten“ Mannheimer Unibib und schreibe an meiner Recht-Seminararbeit. Morgen geht’s dann wieder nach Frankreich. Soviel zum Thema geruhsames neues Jahr…

Ich hoffe, ihr habt’s besser als ich.

Die 1. Woche

Freitag, Dezember 15th, 2006

Sooo…die erste Woche hätte ich dann wohl heil überstanden. Wenn das so weitergeht, wird das eine tolle Zeit *hoff*. Heute gab es die Weihnachtsrede des Lab-Chefs. Und anschließend das Weihnachtsessen (Gans, Kartoffeln und irgendein unidentifizierbares Gemüse…und wie üblich viele süße Versuchungen), das übrigens vom Betriebsrat mitfinanziert wird. Ach ja, für alle SAPler: Der Caterer ist hier auch Eurest – warum gibt’s das nicht auch in Deutschland??

Wie gesagt, die erste Woche war schonmal toll. Am Wochenende werde ich mir dann mal endlich die Stadt anschauen – Mougin hat wohl eine schöne Altstadt… Und mal runter nach Antibes. Und mal mit der Diplomarbeit anfangen. Und vor allem erst mal ausschlafen :D.